Dienstag, 3. Oktober 2017

Gefühle sind keine Krankheit – Warum wir sie brauchen und wie sie uns zufrieden machen

Reden wir über Gefühle. Ich kenne viele Menschen, die bei diesem Satz die Augen verdrehen oder grinsen. Gefühlvoll zu sein, ist eine Sache – das nach außen zu tragen oder sich mit anderen über die eigenen Gefühle zu unterhalten, eine andere. Meine Generation, die meiner Eltern, Großeltern und selbst meine Kinder leben in einer Welt, in der es einfach nicht zum Leben dazu gehört, Gefühle zu zeigen. Darum haben es sich viele Menschen schlichtweg abgewöhnt, welche zu haben. "Läuft alles super!" ist ein Satz, den man immer wieder hört und gleichzeitig spürt, dass U-Boote durch die Seele fahren, weil überhaupt nichts super ist.

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Dorothee Röhrig: Die 5 magischen Momente des Lebens

Wie lange dauert ein Moment? Wann ist er magisch? Können wir etwas tun, um die magischen Momente unseres Lebens zu verdoppeln? Und macht es Sinn, sich auf die Suche nach den bereits erlebten magischen Momenten zu begeben? Diesen und anderen Fragen widmet sich Dorothee Röhrig in ihrem Buch "Die fünf magischen Momente des Lebens - Wie wir die Chancen ergreifen, die uns das Schicksal schenkt."

Dienstag, 5. Mai 2015

Nüchtern: Über das Trinken und das Glück

Als ich mir das Buch von Daniel Schreiber gekauft habe, war ich es schon: nüchtern. Kein Aperol Spritz, kein kühler Weißwein mehr, der mir die Sicht auf die Erkenntnis vernebelte, dass Alkohol viel zu lange dazu gedient hat, mein Leben weichzuspülen. Nicht exzessiv, nie unangenehm, nicht laut - nur regelmäßig. 

Mittwoch, 21. Mai 2014

Scarlett Lewis "Ich hab dich immer lieb"

Wie schafft es eine Mutter über den Verlust des eigenen Kindes hinwegzukommen? Noch dazu, wenn der Sohn auf so grausame Weise sterben musste, wie Jesse - durch die Waffe eines Amokschützen, der 2012 völlig willkürlich 26 Kinder und Erwachsene erschoss, die sich im Schulgebäude einer Grundschule in Newton aufhielten? Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch lese.

Mittwoch, 14. Mai 2014

Donnerstag, 20. März 2014

Ein Buch wie ein Orkan auf See - Janice Jakait "Tosende Stille"

@scorpio Verlag
Fangen wir mit dem Ende an. Ganz ehrlich: Ich habe geweint. Vor Freude, vor Rührung, vor Begeisterung. Ich habe geweint, als ob ich dabei gewesen wäre, als Janice Jakait am 21. Februar 2012 nach 90 Tagen, fünf Stunden und neun Minuten mit ihrem Ruderboot im Hafen von Barbados angelegt hat, nachdem sie als erste deutsche Frau den Atlantik ohne Begleitboot rudernd überquert hat. Ich habe das Buch zugeklappt und ich hätte sie am liebsten umarmt.

Freitag, 14. März 2014

Die Spaziergängerin: Leipzig - ganz Buch

Die Spaziergängerin: Leipzig - ganz Buch: Alle Jahre wieder öffnet im März die Leipziger Buchmesse Türen und Tore für Leseratten, Buchliebhaber, Verlagsmenschen, Autoren, Manga-Küns...